Die Marzipanprinzessin

Drucken
Archiv
Zugriffe: 3611

Zuckersüßes arabisches Märchen über die Freiheit aller Geschöpfe.

 

 

Zum Stückinhalt

Die Tortenbäckerin Aurora findet eines Tages ein wunderschönes Findelkind. Sie umsorgt es und das kleine Geschöpf wächst wie im Schlaraffenland bei der Dame auf. Freude zieht ins Haus, nun ist die vielbeschäftigte Geschäftsfrau nicht mehr alleine und auch der Kleinen fehlt es im Hause Aurora an nichts. Was gibt es schöneres als einen guten Freund gefunden zu haben! Bald stellt sich jedoch heraus, dass dieses Kind anders ist als alle Kinder. Es ist nämlich eine kleine Elfe mit Flügeln. Sie möchte bald selbst die Welt erkunden und in den Wald fliegen. Jedoch Aurora hat Angst ihre Gesellschaft zu verlieren, wenn sie die Elfe nur aus dem goldenen Käfig lässt...

 

Pädagogische Themen

Freiheit. Wachsen und Großwerden. Vertrauen in einer Freundschaft. Manchmal kann es gut sein etwas loszulassen um etwas Neues zu gewinnen. La dolce vita. Begleitend: Opernmusik aus Aida.

 

 

Bilder zum Stück

Für die Anzeige und Download des Bildes in Originalgröße einfach auf das Bild klicken!

 

 

Technische Daten

MÖP Figurentheater
Altersempfehlung: 4 - 10 Jahre
Dauer: 40 Minuten
Spielweise: Objekte, Hand- und Tischfiguren, Marionetten, Schauspiel
Figuren und Ausstattung: Katharina Mayer-Müller
Regie: Martin Müller
Werkstätte: Katharina Mayer-Müller
Ton: Katharina Mayer-Müller
MÖP Produktion 2016 und Forchtenstein fantastisch
Premiere: 15.3.2016 im MÖP Figurentheater, Mödling.

 

 

Malbilder, Plakate und Aktionsheft

Für die Anzeige der Bilder in Originalgröße einfach auf das Bild klicken!

Download des Aktionsheftes in Arbeit

 

 

Rezept für Auroras Operntörtchen

 

125 g Butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, Zitronenschale gerieben 3 Eier, 75 g Mehl, 50 g gemahlene Walnüsse, 1 TL Backpulver

So wird´s gemacht: Butter, Zucker, Zitronenschale und Vanillinzucker cremig rühren. 3 Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Walnüsse portionsweise unterrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufstreichen (2cm dick). Bei 175°C ca. 15 Minuten backen. Dann auskühlen lassen und in Würfel schneiden (2 x 2 cm).

Für die Glasur ein Eiweiß und 2 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei Puderzucker einrieseln lassen bis die Glasur cremig ist. Kann mit Lebensmittelfarbe noch eingefärbt werden.

Glasur genussvoll über die Würfel ausleeren und nach Herzenslust dekorieren. Trocknen lassen und in Schälchen setzen.