Alle kasperln

Ein Rezept im Umgang mit Hexen, Räubern, Direktoren und Rührschüsseln.

 

Zum Stückinhalt

Es geht ums Ganze, was vielleicht gar nichts ist. Ob der Krapfenräuber geschnappt werden kann, der Backofen im Burnout landet, oder die Oma die Krapfen besser selbst bäckt, ja ob überhaupt Krapfen gesichtet werden können, ist nicht unbedingt gesichert. 

Dem Kasperl wird jedenfalls ganz schön eingeheizt! Wer darf überhaupt mitmachen bei der ganzen Krapfengeschichte? Wer spielt was und warum? Kann Kasperl am Ende seine Krapfen essen oder will Herr Regisseur Dr. Tod den Kasperl gar streichen? Kann man den Kasperl aus dem Theaterstück überhaupt rauskürzen? Ganz sicher nicht.

Hier wird ein Handfigurenstück auf dem Goldtablett präsentiert, welches fürderhin jeglichen Theaterbesuch endgültig überflüssig zu machen geneigt ist, denn für sämtliches dramatisches Bedürfnis des geehrten großen und kleinen Publikums ist gesorgt. Wer dieses Stück gesehen hat, kann sich dessen für immer ganz sicher sein.

Pädagogisch gesehen

Damit man sich etwas besser auskennt: Was ist eigentlich „das Ganze“? Was ist jetzt „gar nichts“? Hier beschäftigen wir uns nicht mit dem Bruchrechnen, eher geht es ums Theater an sich, wer mitspielen darf und wer bestimmt, was gespielt wird. Wer hat hier nun das Sagen und wer spielt mit wem? Spielen die Schauspieler überhaupt miteinander, oder spielt hier jeder für sich? Eine immer wieder höchst aktuelle Thematik! Und - wer weiß schon die Antwort auf all diese Fragen? Bestimmt der Kasperl!

Dieses Must-have-seen-Handpuppenstück für alle MÖP Fans über eine Gruppe Krapfen und seine Schöpfer hat mit Sicherheit eines: Humor. Das Stück ist auf keinen Fall lieb, es ist nicht dumm, was ist es nun? Eines bestimmt: Ein ganz und gar, mit höchst artistischer Magie und auch Süßegarantie ausgestattetes, ein spannendes Kasperltheater! 

Das Stück wurde anlässlich 20 Jahre MÖP produziert.

Themen: Theater spielen, Gruppendynamik, Miteinander

 

Pressebilder zum Stück zum Download

Für die Anzeige und Download des Bildes in Originalgröße einfach auf das Bild klicken!

 

Technische Daten

MÖP Kasperlstück
Altersempfehlung: Kinder 4+ und Erwachsene
Dauer: 45 Minuten
Spielweise: Handfiguren
Figuren und Ausstattung: Katharina Mayer-Müller
Spiel und Regie: Katharina Mayer-Müller und Martin Müller
MÖP Produktion 2023, Premiere am 6.10.2023

 

Plakate, Ausmalbilder und Aktionsheft zum Download

Für die Anzeige der Ausmalbilder in Originalgröße einfach auf das Bild klicken!

Download des Aktionsheftes (in Arbeit)

 

Trailer zu Alle kasperln

   

In Arbeit 

Kontakt

MÖP Figurentheater & Shop
Hauptstraße 40
2340 Mödling
+43 (0)2236 86 54 55
E-Mail: moep@aon.at
www.puppentheater.co.at

Shopzeit

Di bis Fr
10-13 und 14-18 Uhr
Sa. 10-13 Uhr