Pressespiegel

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bisher veröffentlichte Artikel über das MÖP

Kasperl hat fleißig die Texte gesammelt und für euch eingetippt. Viel Spaß beim Schmökern!

 

MÖP Pressespiegel 2018

Kurier, Sonntag 23. Dezember 2018

Weihnachtszauber im Puppentheater

Mödling. „Damit ich besser warten kann“ – unter diesem Motto zeigt das MÖP (Mödlinger Puppentheater) am 24. Dezember ab 10 Uhr zu jeder vollen Stunde „Kasperls Weihnachtszauber! (Bild oben), die weihnachtliche Version von „Kasperls Feenzauber“ – ein Stück rund ums Beschenken und Verzaubern. Info: 02236/865455.

 

Bezirksblätter Mödling, 19./20. Dezember 2018 - Unsere Tipps der Woche

Zauberflöte im MÖP und Kasperl in der Fuzo

MÖDLING. Als buntes Papiertheater gibt es im Mödlinger Figurentheater MÖP noch am 21., 22. und 23 Dezember (jeweils 16 Uhr) die Zauberflöte. In einer gekürzten Version für Blöckflöten und Kavier müssen Prinz Tamino und Prinzession Pamina Aufgaben lösen, bevor sie zusammenkommenn dürfen. Am 23. Dezember gibt es außerdem das MÖP-Kinderprogramm am Mödlinger Adventmarkt: Mit Kasperlstück um 15 Uhr, Kinderschminken und Basteln um 15:30 Uhr und der Märchenstunde mit dem Weihnachtswichtel um 16:30 Uhr. Am 24. Dezember wartet der Kasperl dann von 10 bis 17 Uhr mit den Kindern auf das Christkind mit „Kasperls Weihnachtszauber“, Vorstellungen um 10:30, 11:30, 13, 14, 15 und 16 Uhr. Alle Infos unter www.puppentheater.co.at

 

Kurier, Freitag 7. Dezember 2018

Kuchen verzieren, Märchen hören

Mödling. Zu Gast bei einer Probe für den Kinderadvent und beim Weihnachtswichtel im Puppentheater MÖP (von Heinz Wagner) Rein ins MÖP-Lokal – im vorderen Bereich eine gemütliche kleine Buchhandlung, ganz hinten das Puppentheater. Dazwischen eine kleine Kletterwand mit Rutsche und versteckt auf der Ebene des Einstiegs zur Rutsche steht ein Ohrensessel. Vor der Rutschbahn eröffnet sich der Aufenthaltsraum, das Foyer fürs Theater. Hier steht auch ein – viel größerer – Ohrensessel.

In diesem nimmt der Weihnachtswichtel Platz, um eine Geschichte vorzulesen. Neben ihm auf den Lehnen und vor ihm auf einem großen Polster sitzen, Knotzen, liegen, knien Carlotta, Fanny, Aurora, Samuel, Simon, Despina, Tabea, Emily und Antonia und lauschen einem spanischen Märchen. „Das seltsamste Ding der Welt“ heißt die Geschichte.

Markus Müller – unter blond gelockter Perücke und mit einer Wichtel-Zipfelmütze – liest sie aus dem Buch „Erzähl mir doch ein Märchen“ (Brigitta Schieder, Don Bosco Verlag). Solche Lesungen vom Weihnachtswichtel gibt’s bis Weihnachten jedes Wochenende. Natürlich geht auch in der Vorweihnachtszeit Figurentheater über die Bühne; in der ersten Adventhälfte „Leise schnuffelt der Wuz“ und ab Mitte Dezember „Mozarts Zauberflöte“. Vor und nach Stücken, aber auch zu anderen Tageszeiten, wenn der MÖP-Laden offen ist, können Kinder Lebkuchen-Sterne und andere -figuren mit Zuckerglasur als „Kleber“ bestreichen und mit bunten Zuckerstreusel, oder -tieren verzieren.

Besonders beliebt sind die bunten kleinen Einhörnerchen als Verzierung. Gegen Spenden können die Kinder den Lebkuchen mitnehmen. Diese Spenden sowie eine Unterstützung durch das Sozialamt der Stadt Mödling dienen dazu, Kindern aus sozialen Initiativen einen kostenlosen Besuch einer Theatervorstellung zu ermöglichen. Mit dabei sind heuer blinde oder sehschwache und mehrfachbehinderte Kinder, die über den Verein Contrast bei Frühförderung und Inklusion unterstützt werden. Mehr auf www.kiku.at

NÖN, Woche 48/2018

Backen und Gutes tun

MÖP-Aktion. Puppentheater, Bäckerei Kolm und die Stadtgemeinde Mödling laden zum adventlich-traditionellen „Lebkuchenzauber“.

MÖDLING. „Das Mödlinger Puppentheater ist ein wichtiger Knotenpunkt zwischen unterschiedlichen Organisationen und regionalen Unternehmen“, lobte Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher, Grüne, die Aktivitäten des MÖP, die vor allem in der nun beginnenden Adventzeit anstehen. Denn mit dem „Lebkuchenzauber“ dürfen sich die Kinder wieder auf ein reichhaltiges Programm freuen, das mit den Back-Events auch kulinarische Highlights bietet - und es konnte auch wieder die Bäckerei Kolk ins Boot geholt werden. „Gegen eine Spende können die Kinder backen und damit Menschen helfen, denen es nicht so gut geht“, sagt Astrid Kolm.

Am 30. November geht es im MÖP los. Der Erlös der Lebkuchen-Kunst, die auch von der Stadt gefördert wird, kommt dem Verein Contrast und den Integrationshäusern zugute. Die Lebkuchen-Station ist Montag bis Samstag 10 bis 18 Uhr und Sonntag 15 bis 18 Uhr geöffnet. www.puppentheater.co.at

 

Bezirksblätter Mödling, 28./29. November 2018

Adventzauber im MÖP

MÖDLING. Die Wartezeit auf das Christkind wird Mödlings Kindern auch heuer wieder vom MÖP Figurentheater in der Hauptstraße 40 verkürzt. Vom Weihnachtswichteln über Lebkuchenzauber bis zu „MÖP am Markt“ ist für jeden etwas dabei. So kann man ab dem 30. November im MÖP vorbeikommen und gegen eine Spende für einen guten Zweck in den herrlichen Zimt-Mandel-Kardamom-Douft eintauchen und mit von der Bäckerei Kolm zur Verfügung gestellten „Rohmaterialien“ seinen eigenen Lebkuchen gestalten. Er Erlös der Lebkuchen-Kunst, kommt heuer wieder dem Verein Contrast und den Integrationshäusern zugute, und damit möglichst viele etwas davon haben, gibt es auch wieder Zuschüsse des Mödlinger Sozialreferates.

Ebenfalls ab 30.11. liest der weihnachtswichtel immer Fr., Sa. und So. gegen 17 seine Lieblingsmärchen vor dem MÖP, und am Mi. 5. und Do. 6.12. besucht der Nikolaus nach den Vorstellungen („Leise schnuffelt der Wuz“ um 15 und 17 Uhr) das MÖP.

Am 9. und 23.12. findet man dann das MÖP ab 15 Uhr in der Mödlinger Fußgängerzone am Adventmarkt bei freiem Eintritt gleich neben dem Rathaus und am 24. Dezember wartet der Kasperl von 10 bis 17 Uhr mit den Kindern auf das Christkind mit „Kasperls Weihnachtszauber“, Vorstellungen um 10:30, 11:30, 13, 14, 15 und 16 Uhr. Alle Infos unter www.puppentheater.co.at

 

Sondernummer der Mödlinger Stadtnachrichten 11/2018 - Advent in Mödling

Mödlinger Märchenhütte So., 9. Dezember & So., 23. Dezemeber, ab 15 Uhr am Schrannenplatz

Erstmals gibt es am Mödlinger Adventmarkt eine Märchenhütte, eine Kooperation des Citymanagements mit dem MÖP-Figurentheater. Gleich neben dem Rathaus haben Kinder dabei die Möglichkeit zu basteln, sich zu schminken, oder einfach dem Kasperl zuzuhören. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich! 9.12. & 23.12.: 15 Uhr: Adventliches MÖP-Kasperlstück. 15.30 Uhr: Kinderschminken und Basteln 16.30 Uhr: Märchenstunde mit dem MÖP-Weihnachtswichtel

 

NÖN Woche 43/2018

Internationale Puppen

Zu Gast beim MÖP. Der Oktober ist stets Festival-Zeit im Mödlinger Figurentheater. Jetzt haben internationale Gruppen ihren Auftritt.

(Von Gaby Schätzle-Edelbauer)

MÖDLING. Im Oktober wird es im Mödlinger Figurentheater traditionell international. Auch heuer gastieren wieder renommierte Puppenbühnen aus dem Ausland in der Babenbergerstadt. Katharina Mayer-Müller, Gründerin des MÖP Figurentheaters: „Das kommt gut an und sorgt für neue und internationale Eindrücke.“

„Wunder der Natur“ ist das diesjährige Thema des Festivals. Mit den hochkarätigen und außergewöhnlichen Gastproduktionen ist für jedes Alter etwas dabei: Das TheaterFusion (Berlin) präsentierte das Stück „Wind in den Gummistiefeln“, Stefanie Hattenkofer (Prien) zeigte das Stück „Die Elfe und das Sonnenei“ und die aus Berlin stammende Susi Claus zeigt am letzten Oktoberwochenende „Janoschs Apfelmännchen“, das ab 4 Jahren empfohlen wird und den Abschluss des Festivals bildet.

Janoschs Apfelmännchen (4+) ist am 26.10., am 27.10. und a 28.10., jeweils um 16 Uhr zu sehen: Es spielt das Figurentheater Susi Claus aus Berlin: Märchen als das Wünschen noch geholfen hat: Da geschah, was geschehen musste, wenn man sich etwas Kleines und Geringes ganz ehrlich wünscht…

 

Mittwoch, 17.10.2018, NÖN Woche 42/2018

Lachen und auch lernen

Kasperlquatsch mit Soße. Vorstellungen in Kindergärten und Volksschulen werden prolongiert.

MÖDLING. „Kasperlquatsch mit Soße“, ein Stück des Mödlinger Puppentheaters (MÖP) zu den Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Verwertung von Lebensmitteln, geht in die nächste Runde.

„Auch heuer werden wir direkt in die Schulen und Kindergärten fahren, oder das Stück in unserem Figurentheater-Zentrum in der Hauptstraße aufführen“, freute sich das MÖP-Duo Katharina Mayer-Müller und ihr Mann Martin. Abfall-Stadträtin Franziska Olischer, Kulturstadtrat Stephan Schimanowa, SPÖ, sowie „Mödling Saubermacher-Betriebsleiterin Monika Bock unterstützen nicht nur die „Kasperlquatsch-Tour“, sondern bedankten sich beim MÖP-Team für „die stets lehrreichen und unterhaltsamen Stücke mit Aktualitäts-Bezug“. www.puppentheater.co.at

 

Österreich, Sonntag, 14. Oktober 2018

Kasperl baut in Mödling ein Holzhaus

Mödling. Im MÖP zeigt heute der Kasperl seine handwerklichen Fähigkeiten. Das Stück Aus dem Häuschen befasst sich mit Omas Herzenswunsch nach einer eigenen Holzhütte. Und alle packen mit an. Geeignet ist das Stück für Kinder ab drei Jahren. Los geht es im MÖP um 16 Uhr. puppentheater.co.at

 

Bezirksblätter Mödling, 26./27. September 2018

Kasperlquatsch und Kinderkino

Das MÖP präsentierte sein Programm für die kommende Herbstsaison

MÖDLING. (mc) Das letzte Jahr brachte für das Mödlinger Figurentheater MÖP die erfolgreiche Übersiedlung in die Hauptstraße. Nun wartet man dort zum herbstlichen Saisonstart mit zahlreichen Neuerungen auf. So wird jeder zweite und dritte Donnerstag im Monat zum Kinotag, während es am Dienstag Workshops gibt, in denen Kinder zwischen 5 und 10 Jahren viel über Theater und Stückentstehung lernen können. Die flinken und geschickten Hände der MÖP-Leiterin Katharina Mayer-Müller und ihres Mannes Martin Müller haben nach den phantasievollen Ideen ihrer Tochter ein Spielehäuschen entstehen lassen, auf dessen oberes Stockwerk man über eine bunte Kletterwand gelangt, um sich dort in einen gemütlichen Ohrensessel hineinzukuscheln und in ein paar der Bilderbücher zu versinken, oder über die Rutsche fast direkt ins Theater hinein zu flutschen. Dieses ist heuer beim FigurenTheaterTreff (19. bis 29. Oktober) auch wieder Plattform für internationale Produktionen.

Wunder der Natur

Das MÖP-Kinderprogramm steht in der Herbstsaison jedenfalls unter dem Motto „Wunder der Natur“, wie die Theaterleiter erzählen: „Das Publikum lebt in der Stadt und hat manchmal nur wenig Berührung mit der Natur. Daher wollen wir Natur auf die Bühne bringen.“

 

NÖN, Woche 39/2018

Viel Neues in der „Kasperl-Szene“

Mödlinger Figurentheater. In der Haupstraße gibt es nun auch Shop, SPIELraum und Movie-Club.

(Von Gaby Schätzle-Edelbauer)

MÖDLING. Dass der Kasperl seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner ist, zeigte die Aufregung um das angekündigte Ende der Urania-Puppenbühne. Katharina Mayer-Müller vom MÖP Puppentheater weiß: „Er ist der, der alles hinterfragt, der auch Tabu-Themen aufgreifen kann, ein bisschen ein Anarchist, aber auf lustige Art. Die Kinder identifizieren sich mit ihm, wenngleich der Kasperl heute eine etwas stärkere pädagogische Note hat.“ Das trifft auch für den MÖP-Kasperl zu, so geht es um ersten Stück der Saison „Was ist das“ um das Thema Natur.

Der Rückblick auf die Erfolge der MÖP-Geschichte zeigt bemerkenswerte Zahlen: Insgesamt besuchten bereits 172.000 Kinder die 4.301 Figurentheater-Vorstellungen. Aber vor dem Hintergrund von Erfolgsgeschichte und Tradition wartet das Team um Katharina Mayer-Müller und Martin Müller mit vielen Neuerungen auf. So gibt es nun einen MÖP-Shop, der inzwischen ebenfalls aus der Fußgängerzone in die Hauptstraße übersiedelt ist und mit noch mehr kindergerechten Artikeln lockt. Einige zusätzliche Veränderungen machten das Innere des Shops gleich zu einem SPIELraum. Dort lockt ein fantasievolles Spielhäuschen, auf dessen oberes Stockwerk man über eine bunte Kletterwand gelangt und es über die Rutsche fast direkt ins Theater. Neuerungen gibt es auch im Programm. So ist ab sofort Donnerstag der Kinotag“ An jedem zweiten und dritten Donnerstag im Monat wird um 16 Uhr ein Film, der für Kinder ab sechs Jahren geeignet ist, gezeigt. Neu sind außerdem die Workshops an Dienstagen. www.puppentheater.co.at

 

Bezirksblätter Mödling, 18./19. Juli 2018

Springinkerlsommer im MÖP

Figurentheater: ab 24. Februar, MÖP Figurentheater (Pfarrgasse 2, Mödling).

Die „Kinder Kunst Wochen“ des Mödlinger Figurentheaters MÖP für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren beleben auch heuer wieder die Sommerferien. Am Programm stehen u.a. die „Farbenspiele“ (von 23. bis 27. Juli), bei dem die Kinder durch singen, spielen und experimentieren jeden Tag eine Farbe genauer kennenlernen können, der „Große Mal- und Klexlsspaß“ von 20. bis 24. August, bei dem in einer Woche gefüllt mit Malereien jeden Tag in einer anderen Technik gearbeitet wird, oder „Bühne frei“ (27. bis 31. August), bei dem die jungen Teilnehmer selbst große Handfiguren bauen und ein eigenes Theaterstück zur Aufführung bringen. Weitere Informationen zu Terminen und Preisen unter www.puppentheater.co.at

 

Bezirksblätter Mödling, 04./05. Juli 2018

Durch die Ferien mit dem Springinkerlsommer

MÖDLING. Auch begleiten die „Kinder Kunst Wochen“ des Mödlinger Figurentheaters MÖP Kinder zwischen 3 und 12 Jahren durch die Sommerferien. Von „Rhythmus und Bewegung“ (von 9. bis 13. Juli), bei dem sich alles um Tanz und Musik dreht, über die Gestaltung eigener Trickfilme (von 16. bis 20. Juli) bis zu „Bühne frei“ (27. bis 31. August) bei dem die jungen Teilnehmer selbst große Handfiguren bauen und ein eigenes Theaterstück zur Aufführung bringen. Außerdem am Programm: „Farbenspiele“ (von 23. bis 27. Juli) bei dem die Kinder durch singen, spielen und experimentieren jeden Tag eine Farbe genauer kennen lernen und der „Große Mal- und Klexlspaß“ von 20. Bis 24. August bei dem in einer Woche gefüllt mit Malereien jeden Tag in einer anderen Technik gearbeitet wird. Weitere Informationen zu Terminen und Preisen unter www.puppentheater.co.at

 

NÖN, Woche 22/2018

Quatsch mit Soße

Mödling. Lebensmittel sind wichtig – wie kann man nun richtig einkaufen und vermeiden, die wertvollen Lebensmittel regelmäßig in den Müll zu kippen? Diesem Thema widmet sich nun das Puppentheater-Team rund um Katharina Mayer-Müller und Martin Müller im neuen Stück „Kasperlquatsch mit Soße“, das in Kooperation mit dem „Mödlinger Saubermacher“, dem Referat für Abfallwirtschaft der Stadtgemeinde Mödling sowie dem Abfallverband (GVA) Mödling entstanden ist. Stadträtin Franziska Olischer, ÖVP, ist froh über die Versuche, „auf verschiedensten Ebenen für die Themen Abfall und Müllvermeidung zu sensibilisieren“.

 

Kurier, Niederösterreich, Freitag, 8. Juni 2018

Die Puppenspielerin

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Martin Müller will Katharina Mayer Kinder unterhalten – derzeit mit Kasperls Feenzauber

Seit 30 Jahren sind Kasperl und seine Freunde treue Begleiter von Katharina Mayer, seit 15 Jahren sind sie mit dem „MÖP Figurentheater“ sogar Geschäftspartner. 2003 eröffnete die studierte Mödlinger Germanistin und Musikpädagogin mit ihrem Mann Martin Müller das Theater in der Pfarrgasse. Ende letzten Jahres zog das „MÖP“ in eine neue Location auf der Hauptstraße. Dort wurde nun das Jubiläum gefeiert. „Figurentheater mache ich schon seit 30 Jahren“, erzählt Mayer. Schon als Zweijährige war die Tochter kunstliebender Eltern regelmäßiger Gast bei den Puppentheatertagen in Mistelbach. Als 15-Jährige gab sie mit Freunden unter dem Namen „Mödlinger Puppenkiste“ ihre erste Vorstellung in der Bühne Mayer. Jahrelang war sie mit dem mobilen Theater aktiv, studierte und absolvierte eine spezielle Ausbildung für das Figurentheater im deutschen Bochum. Schließlich fand sie, nunmehr mit ihrem Mann, ein Lokal, in dem Kasperl und Co. Sesshaft werden konnten. Nur der Name musste in „MÖP Figurentheater“ geändert werden. Die „Augsburger Puppenkiste“ verbot die bisherige Namensnutzung.

Kasperl und Literatur

Pro Jahr finden 230 bis 360 Aufführungen statt, viele präsentieren das Ehepaar Mayer-Müller und eine dritte Puppenspielerin, auch Gastbühnen können sich einmieten. 65 Produktionen hab es bereits. „Stücke und Musik schreiben wir selber“, erklärt Mayer. Ein halbes Jahr lang wird an einer 45-minütigen Produktion gearbeitet. In die Stücke selbst fließen Dramen der Weltliteratur sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder ein. „Wir spielen auch Stücke für Erwachsene, der Hauptteil richtet sich aber an junges Publikum.“ Den Kleinen Theater, Kultur und Literatur näher zu bringen, ist Mayer ein großes Anliegen. Mit der Stadt Mödling initiierte sie sogar ein Programm, das es jedem Kindergarten- und Schulkind ermöglichen soll, einmal pro Jahr das Figurentheater zu besuchen. Trotz Fernsehen und Internet würden die Besucherzahlen nicht zurückgehen. Allerdings: „Was ich beobachte ist, dass die Aufmerksamkeitsspanne kürzer wird.“ Insgesamt gebe es 60 Figurenarten – darunter das filigrane Papiertheater - , die alle selbst produziert werden. Kasperl etwa wurde geschnitzt und trägt handgenähte Kleidung. Unterstützt wird das „MÖP“ von rund 20 Ehrenamtlichen. Mit dem Umzug wurde ein langjähriges Platzproblem gelöst. Nun gibt es statt 80 m2 rund 280 m2, einen Proberaum, einen getrennten Theatershop mit vielen Vorlesebüchern und Platz für diverse Workshops. Sogar einen Kinotag soll es geben. Weitere Infos: www.puppentheater.co.at (von Katharina Zach)

 

Kronenzeitung, Donnerstag, 31. Mai 2018

Der Kasperl feiert morgen in Mödling ein besonderes Jubiläum. Seit 15 Jahren bereitet hier Katharina Mayer-Müller mit ihrem Puppentheater nicht nur kleinen Besuchern einer Freude. Aus diesem Anlass steht eine Festvorstellung auf dem Programm. Der Vorhang hebt sich um 14 Uhr.

 

Bezirksblätter Mödling, 16./17. Mai 2018

Stück mit Lerneffekt

Das MÖP feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum, ein neues Stück lässt die Kinder mit dem Kasperl lernen. MÖDLING. Am 18. Mai feiert das neue Stück „Kasperlquatsch mit Soße“ Premiere im Mödlinger Figurentheater. Das Stück ist eine Fortsetzung der Kooperation mit dem Mödlinger Saubermacher, dem Abfallreferat und dem GVA. Dabei wird die Lebensmittelverschwendung thematisiert und wie man darauf achten kann, nicht zu viel einzukaufen und wegzuwerfen. „Im neuen Stück geht es darum, dass der kasperl mit den Kindern einkaufen geht – alles wird sich dann um die richtige Einkaufliste drehen und am Ende gibts natürlich auch ein gutes Essen für den Kasperl“, erzählt Katharina Mayer-Müller, die das MÖP vor 15 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann Matin Müller gegründet hat. Stadträtin Franziska Olischer ergänzt: „Seit Jahren führen wir Aktionen durch, um Kindern den richtigen Umgang mit Lebensmitteln näher zu bringen. Hier ist das MÖP federführend an Bord, denn die Figur des Kasperls ist auch ein Vorbild.“ Auch die Geschäftsführer des Mödlinger Saubermacher, Andreas Kazda und Yves Mattis, sind froh über die Kooperation: „Immer noch landen zu viele, vor allem einwandfreie Lebensmittel im Restmüll. Und oft sind es die Kinder, die den Eltern sagen, wie man Müll richtig trennt.“ Aber auch die Stadt weiß, was man am Figurentheater hat: „Mödling ist eine Theaterstadt, die auch für Kinder eine Besonderheit wie das MÖP zu bieten hat. Ein Angebot, von dem aber auch die Gemeinde profitiert: Oft hat sich hier schon die Gelegenheit ergeben, wie im aktuellen Fall, rund um den richtigen Umgang mit Lebensmitteln, wichtige Themen für Kinder und Eltern zu transportieren“, erklärt Abteilungsleiterin Helga Schlechta.

Große Jubiläumsfeier

Am 1. Juni wird dann das 15-jährige Jubiläum ab 15 Uhr im neuen Standort in der Hauptstraße 40 mit dem Stück „Kasperl in Mödling“ gefeiert. Dabei wird es, passend zum 15. Geburtstag, auch einen 15-minütigen MÖP-Film sowie 15 Torten beim Buffet und 15 Überraschungen zum Spielen geben. Auch für die Zukunft hat das Figurentheater viele Pläne. Mayer-Müller: „Wir wollen auch die Tradition des Kasperltheaters weiterbringen und das Figurentheater in nächster Zeit auch künstlerlisch weiterentwickeln.“

 

Bezirksblätter Mödling, 18./19. April 2018

Frühling mit dem Kasperl

MÖDLING. Was macht ein Sparschwein, dem das Stehen in der Ecke zu langweilig geworden ist? Was macht ein König, wenn das Sparschwein seiner Tochter spurlos verschwindet? Und was macht ein Räuber, wenn ein buntes Schwein an ihm vorbeirasselt? Die Antworten gibts im Figurentheater MÖP (Hauptstraße 40) im Stück „Kasperl mit Schwein“ am 20., 21., 22., 24., 27., 28. Und 29. April (jeweils 16 Uhr).

Geschichten in Zollstöcken

Am 4., 5. Und 6. Mai erzählt dann Fabricio Ferrari (vom Theater „Die Kurbel“) eine Geschichte in starken Bildern – ganz aus Zollstöcken: Maßstäbe in unterschiedlichen Farben und Größen werden zu Bildern und Figuren. Der hohe Grad an Abstraktion eröffnet dem Publikum eine Welt mithilfe seiner eigenen Vorstellungskraft und wird durch Live-Musik unterstützt. Infos und Reservierungen unter: 02236-86 54 55 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Eintrittspreise pro Person € 8,50, NÖ Familienpass € 8,-, MÖP Freundeskreis € 7,-.

Shop in der Hauptstraße

MÖP Fans aufgepasst: Mittlerweile ist auch der MÖP Shop vom alten Standort in der Pfarrgasse in das neue Theater in der Hauptstraße 40 übersiedelt die neuen Öffnungszeiten sind Mo-Fr: 10-13 und 14-18 Uhr, Sa: 10-13 Uhr.

 

Bezirksblätter Mödling, 11./12. April 2018

Der Kasperl mit Schwein

„Schwein gehabt“ heißt es für den MÖP-Kasperl im Figurentheater (Haupstraße 40) im Stück „Kasperl mit Schwein“: Was macht der König, wenn das Sparschwein seiner Tochter spurlos verschwunden ist? Und was macht der Räuber, wenn er den ganzen Tag im Gras liegt Luftlöcher, in den Himmel schaut und er schon drei Tage nichts gegessen hat und plötzlich ein blaues Schwein an ihm vorbeirasselt? Die Antworten gibt’s am 13.,14.,15.,17.,20.,21.,22.,24.,27.,28. und 29. April (jeweils um 16 Uhr). Reservierungen unter: 02236-86 54 55 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Bezirksblätter Mödling, 5. April 2018

Schneckenalarm im Figuretheater

MÖDLING. Ein Stück für die Allerkleinsten gibt es nach *** tern im MÖP-Figurentheater (Hauptstraße 40). Gast ist Kollegin Cordula Nossek mit Schneckenalarm, eine Geschichte der Schnecke Gina im Gemüsebeet: Herzerwärmend, bezauberns und voll überraschender Wendungen.Termine: Fr, 6. April, Sa, 7. April, So, 8. April, Di, 10. April und Fr, 13. April jeweils um 16 Uhr. Reservierungen unter: 02236-86 54 55 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Eintrittspreise: € 8,50/NÖ Familienpass € 7,70/MÖP Freundeskreis € 7,-.

 

Mödlinger Saubermacher, Ausgabe 1/2018

Sauberes Theater für Kids

Das Stück „Kasperlquatsch mit Soße“ vom MÖP geht im Herbst und im Frühjahr auf Tour durch Kindergärten und Schulen. Dabei geht es um Müll-Vermeidung und richtiges Einkaufen. Auch heuer wird das Puppentheater dabei von der Firma Mödlinger Saubermacher, dem Referat für Abfallwirtschaft der Stadtgemeinde Mödling sowie dem GVA unterstützt. Infos: www.puppentheater.co.at

 

MÖP Pressespiegel 2016

NÖN, Woche 44/2016

Puppen ziehen um

Platz in Sicht! Nach einem erfolgreichen Internationalen Figurentreff freuen sich Katharina Mayer und Martin Müller auf das neue Domizil. (von Gabi Schätzle-Edelbauer)

Mödling. Internationale Gäste durfte das Mödlinger Figurentheater rund um Katharina Mayer und Martin Müller begrüßen. Puppenspieler aus Österreich, aus der Slowakei, und aus Deutschland zeigten ein facettenreiches und außergewöhnliches Programm – und das schon zum 12. Mal. „Wir haben dieses Festival 2004 ins Leben gerufen, um unserem Publikum zu zeigen, wie vielfältig Geschichten mit Figuren erzählt werden können“, erzählt Mayer: „In der Vielfalt liegt nicht nur die Kraft des Lebens, sondern auch der Zauber des Figurentheaters.“ Heuer stand das Thema „Besondere Freundschaften“ im Mittelpunkt. Die 17 Vorstellungen waren ausverkauft ´m auch Kindergarten- und Volksschulgruppen und eine Gruppe aus der neu eröffneten „Silverliving“-Senioren-Residenz waren unter den Gästen.

„Es freut uns immer, wenn die Menschen über unsere Figurentheaterkunst beim gemeinsamen Erlebnis Freude finden“, meint Mayer, die künstlerische Leiterin des Festivals, „und auch wir möchten die Freundschaften und den künstlerischen Austausch mit Kollegen aus anderen Ländern weiterhin pflegen.“ Auch im nächsten Jahr ist also das Festival im Oktober wieder geplant.

Noch wird in der Pfarrgasse gespielt, aber für die Saison 2017 freut man sich auf das neue Domizil in der Hauptstraße 40 (ehemalige Schleckerfiliale). Bis dahin sind dort allerdings noch umfangreiche Sanierungsarbeiten durchzuführen und 30.000 Euro aufzubringen.

„Dafür haben wir dann dort dreimal soviel Platz wie hier“, freut sich Müller, „wir werden dann einen eigenen Raum haben für die Vorstellungen, einen Raum, wo sich Kinder und Eltern aufhalten können, wo die Kinder auch spielen können und Platz für Workshops und verschiedene Projekte, und was auch wichtig ist, eine Werkstatt, das wird unser Wohnzimmer entlasten.“

 

Downloads

...der MÖP Pressespiegel für die vergangenen Jahre

2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015

 

 

 

Zu den aktuellen Pressenews - Pressekonferenzen im MÖP Figurentheater und Bilderdownload

Zum Pressefotoarchiv - bisherige Fotos der Pressekonferenzen

Gerne schicken wir die dort enthaltenen Bilder in großer Auflösung zu, Anfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .